Natur erleben und geniessen.

Winterfreude im Simmental und Saanenland

Cover Magazin WANDERN.CH

Verschneite Berge, aussichtsreiche Wanderwege und lauschige Orte zum Einkehren: Auf der Walliser Wispile und im Turbachtal sowie an der Lenk zeigt sich der Winter von seiner einladenden Seite. Walliser Wispile: Was die Walliser nach Gsteig lockte Lenk BE: Das Heu, das aus dem Schnee kommt Lenk: Nordische Wärme in klirrender Nacht Turbachtal: Ab vom Trubel auf der Erfolgsspur

700 Kilogramm Heu im Schlepptau

Kraft und Geschicklichkeit braucht der Bauer an der Lenk, der kein Heu für den Winter zukaufen oder auf moderne Hilfsmittel wie den Helikopter verzichten will. Hansueli und Benjamin Grünenwald setzen auf Tradition und bringen das Heu auf dem Schlitten von der Alp ins Tal. Eine rasante Sache.

Nordische Wäme in klirrender Nacht

Die Wanderung zu den gefrorenen Simmenfällen ist eine eisige, alles ist steif gefroren vor Kälte. Da sehnt sich der Wanderer nach Wärme - und findet sie schliesslich im Holzunterstand von Ernst Beetschen: Der Berner lädt ein zu einem schmackhaften Fondue an der freien Luft.

Kapriolen im Schnee

Kinder haben ein untrügliches Gespür für schöne Wege. Quengeln sie beim Wandern, so hat das oft etwas mit dem Weg zu tun. Aber ist das auch beim Schneeschuhwandern so? Ein Test im Vallon du Javro im Freiburgischen.

Die 20 wichtigsten Fragen zum Wandern im Winter.

Warum brauchen Winterwanderer Badehosen? Und was ist der Raquettegraben? Und warum sind Winterwanderer sozialer als Schneeschuhwanderer? WANDERN.CH gibt Antworten.

Die unterschätzte Mittelschicht

Mit der Mittelschicht lässt sich spielen. Die Midlayer, wie die zweite Schicht im Jargon des Drei-Schichten-Prinzips heisst, werden in der Regel zwischen einem Shirt, dem Baselayer, und einer Wetterjacke, dem Shelllayer, getragen. Aber nicht nur – das Testteam hat acht Jacken im Schnee geprüft.

In der nächsten Ausgabe 1/2019

Der unbekannte Basler Jura

DER UNBEKANNTE BASLER JURA Ob Tafeljura oder Faltenjura – Wandern im Baselbiet ist im Frühling ein Genuss. WANDERN.CH entführt Sie auf vier Wanderungen dorthin, wo Geologie und Geschichte Spannendes bergen. WIE UNSERE ELTERN WANDERTEN Der Rucksack schwer, die Socken rot, die Schuhe klobig: Wir testen die Ausrüstung von früher. NOCHMALS RAUF IN DEN SCHNEE Unten grün, oben weiss: In der Melchsee-Frutt lohnt es sich, die Schneeschuhe nochmals anzuschnallen.

WANDERN.CH 1/2019 ist ab 28.02.2019 am Kiosk erhältlich.

zurück